Fall Dembélé: Wenn schmutzige Transfers zur Normalität werden 

oder weitere Wetten anzeigen

Es gab mal eine Zeit, da bedeutete ein Nein wirklich Nein. Wer in diesen Tagen das Wechsel-Theater um BVB-Juwel Ousmane Dembélé verfolgt, dem wird klar, wie radikal sich der Transfermarkt auch in dieser Beziehung verändert hat. Transfers werden – wenn nötig mittels schmutziger oder halblegaler Mittel – regelrecht erzwungen. 

„Kann nicht endlich mal ein Klub-Boss hart bleiben?“ – immer öfter ließt man bei spektakulären Transfers solche Kommentare. Ein frommer Wunsch neutraler Fußball-Fans, um diesem Trend entgegenzuwirken. Aber wer glaubt denn wirklich daran, dass Ousmane Dembélé am Ende dieser Transferperiode weiterhin das schwarz-gelbe Trikot trägt? Allenfalls hoffnungslose Fußball-Romantiker!

Im Fall des suspendierten Franzosen spielt mit, dass Borussia Dortmund – bekanntlich börsennotiert – die unternehmerischen Interessen nicht vernachlässigen darf. Eine ähnliche Situation bahnt sich in Liverpool an. Mit einem öffentlichen Wechselverbot wollten die Besitzer das Kapitel Philippe Coutinho schließen. Der Konter des von Barcelona ebenso heiß umworbenen Brasilianers ließ nicht lange auf sich warten. Wir nennen erzwungene Transfers aus der Vergangenheit. Zu einigen dieser Tricks könnten Dembélé und Coutinho noch greifen:

Julian Draxler (VfL Wolfsburg -> Paris Saint-Germain)

Sommer 2016, Ausverkauf beim VfL Wolfsburg: André Schürrle, Bas Dost und viele weitere Spieler verlassen den VW-Klub. Julian Draxler, der durch seine Auftritte für die DFB-Elf bei der EM das Interesse internationaler Spitzenklub auf sich gezogen hatte, erhält zunächst keine Freigabe. Im Streit zwischen seinem Berater und dem damaligen VfL-Manager Klaus Allofs versucht der Weltmeister, durch ein Ich-will-weg-Interview seinen Wechsel zu PSG zu beschleunigen. Nicht die beste Idee, aber mit Blick auf andere Beispiele eher harmlos.

Henrikh Mkhitaryan (BVB – Manchester United)

Bei der Personalie Henrikh Mkhitaryan steckte die Borussia schon einmal in der Zwickmühle. Sein Berater: Mino Raiola! Damit ist für Kenner der Szene schon fast alles gesagt. Öffentlich griff der 49-Jährige die Chefetage an, spricht von einem „Versprechen und ganz schlechtem Management.“ BVB-Boss Hans-Joachim Watzke widerspricht. Am Ende gibt er nach und lässt den Armenier ein Jahr vor Vertragende nach England ziehen.

Der Abgang von Mkhitaryan in Dortmund ging nicht ohne Nebengeräusche über die Bühne.

Hakan Calhanoglu (Hamburger -> Bayer 04 Leverkusen)

Möglicherweise nimmt sich Dembélé den inzwischen beim AC Mailand spielenden Türken zum „Vorbild“. Das Theater um Calhanoglu gipfelte im Juni 2014 in einem ärztlichen Attest. Auf Grund von psychologischen Problemen ließ sich der HSV-Spielmacher für 4 Wochen krank schreiben. Kaum war der Wechsel nach Leverkusen durch, kehrte er dann auf wundersame Weise ins Training zurück.

Demba Ba (TSG Hoffenheim -> West Ham United)

In der Saison 2010/2011 verweigerte Demba Ba die Nachreise ins Winter-Trainingslager der Hoffenheimer – gleich 2 Mal! Statt Spanien wollte der treffsichere Stürmer lieber auf die Insel. Bei Stoke City fiel er zunächst durch den Medizincheck. Wenige Tage vor der Schließung des Tansferfensters, unterschrieb Ba einen 3,5-Jahres-Vertrag bei West Ham United.

Dimitri Payet (West Ham United -> Olympique Marseille)

Die „Hammers“ kennen die Situation auch andersherum. Publikumsliebling Dimitri Payet hatte im Januar 2017 trotz eines bis 2021 laufenden Vertrages angekündigt, nie mehr für den Klub aufzulaufen. Trainer Slaven Bilic machte den Boykott öffentlich und verbannte den in dieser Zeit meistgehassten Spieler der Premier League ins Reserveteam. Eine Zeit lang sah es wirklich danach aus, als könnte der Klub ein Exempel statuieren. Ein 30 Mio. €-Angebot von Marseille veranlasste West Ham schließlich zum Umdenken.

Das Rennen: BLACKvsYELLOW. Jetzt tippen, sofort 5 € FreeBet erhalten und um 100.000 € spielen! 

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden! 

Autor

Dominik machte 2009 durch ein Volontariat in einer Gelsenkirchener Sportagentur sein Hobby zum Beruf. In den vergangenen Jahren berichtete er über zahlreiche Spiele von der Bundesliga bis hin zur Regionalliga. Bei uns reichen seine Themen von Fußball über NFL bis hin zu Darts.

Bwin